Spinell, Tudin und Treibenreif verlängern am Ritten

Der Kader des AHL-und Italienmeisters nimmt immer konkretere Formen an. Jetzt hat Ritten auch die Verträge mit Thomas Spinell, Dan Tudin und Hannes Treibenreif verlängert.

Thomas Spinell bleibt weiterhin ein „Bua“. Lange stand ein dickes Fragezeichen hinter dem Rittner Angreifer, ob er weitermachen wird. Jetzt sind die Würfel gefallen. Spinell geht heuer somit in seine neunte Saison mit der ersten Mannschaft. Der 26-jährige Stürmer feierte 2009 sein Serie A-Debüt. Mit Ritten kam Spinell bisher auf 361 Einsätzen und brachte es dabei auf 155 Punkte. Spinell ist in Klobenstein ein Erfolgsgarant, denn er hat mit den „Buam“ schon neun Titel geholt: Dreimal die Meisterschaft (2014, 2016 und 2017), dreimal den Italienpokal (2010, 2014 und 2015), zweimal den Supercup (2009 und 2010) und vor kurzem den AHL-Titel.

Dan Tudin geht in seine 12. Saison in Klobenstein

Der 38-jährige italo-kanadische Stürmer bleibt auch im kommenden Winter ein Rittner. Tudin spielt seit der Saison 2006-07 in Klobenstein und hat bisher für die Rittner in 553 Pflichtspielen insgesamt 590 Scorerpunkte (264 Tore und 326 Assist) erzielt.

Dan Tudin war bei allen großen Siegen der Rittner dabei. 2014, 2016 und 2017 kürte er sich mit den „Buam“ zum Italienmeister, gewann viermal den Italienpokal (2010, 2014, 2015, 2017) und zweimal den Supercup (2010 und 2011). Im Vorjahr trug er mit 47 Punkten wesentlich zum „Double“ seiner Mannschaft bei.

Der Stürmer aus Ontario begann seine Karriere in den kanadischen Jugend-Eishockeyligen und bestritt in Nordamerika auch drei Saisonen in der ECHL: Zuerst mit den Colombus Cottonmouths (2003/2004), dann mit den Las Vegas Wranglers (von 2004 bis 2006 mit fünf Einsätzen in der AHL). In der ECHL kann Tudin 172 Punkte in 209 gespielten Partien vorweisen. 2006 zog es ich nach Europa.

Von 2012 bis 2016 stand der Wahl-Rittner (er ist mit einer Rittnerin verheiratet) auch immer im Aufgebot des italienischen WM-Teams. Zusätzlich wird Tudin auch mit den jungen „Buam“ (U8 und U10) als Powerskate-Coach arbeiten.

Goalie Treibenreif bestätigt

Torhüter Hannes Treibenreif wird auch in der kommenden Saison auf dem Ritten spielen. Der Jugend-Nationalspieler, der vor zwei Tagen seinen 20. Geburtstag feierte, sammelte im Vorjahr vor allem mit dem B-Team Spielpraxis. Heuer will Ritten vermehrt auf Treibenreif setzen und ihn auch in der AHL einsetzen.

Der vorläufige Kader der Rittner Buam für die Alps Hockey League 2017-18

Tor:
Hannes Treibenreif (1997)

Abwehr:
Christian Borgatello (1982)
Brad Cole (1986)
Roland Hofer (1990)
Andreas Alber (1994)
Christoph Vigl (1994)
Ivan Tauferer (1995)
Max Ploner (1995)

Sturm:
Dan Tudin (1978)
Alexander Eisath (1986)
Matthias Fauster (1987)
Simon Kostner (1990)
Thomas Spinell (1990)
Tommaso Traversa (1990)
Alex Frei (1993)
Julian Kostner (1993)
Johannes Fauster (1995)
Markus Spinell (1997)
Hanno Tauferer (1997)

Coach:
Riku-Petteri Lehtonen
Erwin Kostner (Assistenztrainer)

Das Vorbereitungsprogramm der Rittner Buam steht

Der amtierende AHL-und Italienmeister Ritten hat die Termine der bevorstehenden Saisonvorbereitung abgesteckt. In Hinblick auf das zweite Jahr in der Sky Alps Hockey League stehen die „Buam“ erneut im Alperia Cup im Einsatz und treffen zudem auf weitere prominente Teams.

Los geht es mit dem ersten Testspiel der Rittner am Freitag, 25. August, wenn die Mannschaft aus Klobenstein beim deutschen Zweitligist Ravensburg Towers zu Gast ist. Keine 48 Stunden später können sich die Fans aus ganz Südtirol auch schon gleich auf einen wahren Leckerbissen freuen. Es sind dies die Spieltermine des Alperia Cup, bei dem neben Ritten auch deren Ligarivale HC Pustertal sowie EBEL-Vertreter HC Bozen Südtirol am Start sein werden. Die „Buam“ haben zunächst am Samstag, 27. August den HC Pustertal zu Gast, vier Tage später den HC Bozen. Dieses Ergebnis zählt gleichzeitig auch fürs „Rittner Turnier“, das vom 31. August bis 2. September über die Bühne geht. Neben den beiden Südtiroler Traditionsklubs geben sich auch die Fischtown Pinguins aus der DEL und der zweifache Schweizer Meister EHC Visp Lions ein Stelldichein. Am 2. September bestreitet Ritten dann entweder das Finale oder das Spiel um Platz 3 des Viererturniers.

Nur drei Tage später kommt der deutsche Zweitligist SC Riessersee nach Klobenstein. Dies ist zugleich der letzte Härtetest in Hinblick auf den Saisonstart der Sky Alps Hockey League.

Das Vorbereitungsprogramm der Rittner im Überblick:

25. August: Ravensburg Towerstars – Rittner Buam
5. September: Rittner Buam – SC Riessersee

Alperia Cup in Klobenstein, Bozen und Bruneck
27. August: Rittner Buam – HC Pustertal
31. August: Rittner Buam – HC Bozen (zählt auch zum Rittner Turnier)
5. September: HC Pustertal – HC Bozen

Rittner Turnier
31. August: Rittner Buam – HC Bozen
1. September: Fischtown Penguins – EHC Visp Lions
2. September: Finale und Spiel um 3. Platz

Eule-Fete – Die Infos

Am 6. Mai findet wieder unsere legendäre Eule-Fete statt.

Wie in den letzten Jahren steigt die Party in der Halle von Metall Ritten in der Handwerkerzone Klobenstein.

Los geht’s ab 19:00 Uhr beim Warm Up mit Burger und Drinks.

Ab 21:00 Uhr legt dann Original Eule-DJ Peter los.

Zutritt ab 18 Jahren.

Auf euer Kommen freuen sich die Rittner Buam.

Anfahrt: