Am Samstag das AHL-Spitzenspiel: Ritten gegen Jesenice

Am Samstag, 4. November kommt es in Klobenstein zwischen Leader Ritten und den Slowenen von HDD Jesenice zum Gipfeltreffen in der Alps Hockey League und damit zum direkten Duell um Platz 1 in der Tabelle. Das Match beginnt um 20.00 Uhr.

Die „Buam“ waren bisher in der Meisterschaft das Maß der Dinge, gewannen gleich 13 von 14 Spielen (sie holten 36 von 42 möglichen Punkten) und erzielten dabei einen unglaublichen Score von 64:26-Toren. Auch die Glavic-Tuppe weiß, wie man Tore schießt, traf heuer schon 50 Mal und verfügt damit über die fünftbeste Offensive der Liga. Und gut verteidigen können die Slowenen ebenfalls. Mit 26 Gegentreffern weisen sie zusammen mit Ritten die zweitstärkte Abwehr der Liga hinter Sterzing (25) auf. Ritten führt nach 14 Runden die Tabelle mit vier Zählern Vorsprung auf Jesenice an, hat aber ein Spiel mehr bestritten.

Im Vorjahr drei Niederlagen aus vier Spielen

Jesenice ist der Angstgegner der Rittner. Das zeigt auch die Bilanz vom Vorjahr. Gegen den Tabellenzweiten haben die „Buam“ drei der vier Begegnungen verloren. Im Grunddurchgang in Slowenien setzte sich zwar Ritten mit 6:5-Toren durch, doch das Rückspiel in Klobenstein ging mit 5:3-Toren an Jesenice. Auch die beiden Spiele in der Masterround gewannen die Slowenen: zu Hause mit 3:1, in der Arena Ritten mit 2:1-Toren. Momentan befindet sich Jesenice in Topform, hat 11 der letzten 12 Partien für sich entschieden. Nur in Wolkenstein gegen Gröden mussten sich die Slowenen etwas überraschend mit 2:3 geschlagen geben. Aufpassen muss Ritten morgen besonders auf Luka Kalan, der mit 18 Punkten (9 Tore und 9 Assist) erfolgreichster Scorer seiner Mannschaft ist.

Trainer Riku Lehtonen muss morgen erneut ohne die Langzweitverletzten Andreas Alber und Max Ploner sowie dem angeschlagenen Stürmer Johannes Fauster auskommen. Geleitet wird das Spitzenspiel von den Schiedsrichtern Daniel Gamper und Turo Virta sowie ihren Assistenten Federico und Pietro Giacomozzi.

Alps Hockey League, 15. Runde, Samstag, 4. November 2017

16.00 Uhr: EC Klagenfurt II – VEU Feldkirch
19.15 Uhr: Red Bull Juniors – EC Bregenzerwald
19.30 Uhr: EK Zeller Eisbären – HC Gherdeina
19.30 Uhr: WSV Sterzing Broncos – EC Kitzbühel
20.00 Uhr: HC Fassa – SG Cortina
20.00 Uhr: Rittner Buam – HDD Jesenice
20.00 Uhr: HC Pustertal – HC Neumarkt
20.30 Uhr: Migross Asiago – SZ Olimpija

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 14 Runden

1. Rittner Buam 36 Punkte
2. HDD Acroni Jesenice 32 (-1 Spiel)
3. Migross Asiago 30 (-1 Spiel)
4. HK SZ Olimpija 29 (+2 Spiele)
5. SG Cortina 25 (+1 Spiel)
6. EC Bregenzerwald 25 (+1 Spiel)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 24 (-1 Spiel)
8. HC Wölfe Pustertal 22
9. EK Zeller Eisbären 22
10. VEU Feldkirch 20 (-2 Spiele)
11. EC Die Adler Kitzbühel 19 (-2 Spiele)
12. Red Bull Salzburg Juniors 16 (-2 Spiele)
13. HC Fassa Falcons 14 (-1 Spiel)
14. EHC Alge Elastic Lustenau 13 (-2 Spiele)
15. HC Gherdeina valgardena.it 9
16. HC Neumarkt Riwega 8
17. EC Klagenfurt II 1