Mailand kommt ohne Ausländer nach Klobenstein

Sorry, this entry is only available in German and Italian. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Nach dem 4:1-Sieg am Dienstag in Klobenstein gegen Wipptal, hat Ritten auch am Samstag, am 20. Spieltag der Alps Hockey League, Heimrecht. Die Buam treffen bereits um 18 Uhr (und nicht wie zuvor angekündigt um 18.30 Uhr) auf den HC Mailand Rossoblù.

Ritten geht als klarer Favorit in dieses Spiel, denn zu Hause ist der Italienmeister eine Macht. Die Mannschaft von Riku-Petteri Lehtonen hat heuer acht der neun Heimspiele gewonnen, dabei 46 Tore erzielt und nur 22 kassiert. Außerdem hat Ritten in dieser Saison bereits zwei Auswärtssiege gegen die Lombarden gefeiert (3:1 in der AlpsHL mit zwei Treffern von Olegs Sislannikovs – im Bild von Max Pattis – und 5:4 n.V. im Finale des Supercups) und liegt in der Tabelle ganze 25 Punkte vor Mailand. Die Rittner sind derzeit Siebte mit 36 Zählern, Mailand ist Drittletzter mit nur 11 Punkten auf dem Konto.


Mailand reist ohne Ausländer an

Gestern sorgten die Lombarden außerdem wieder einmal für Schlagzeilen, denn die
Klubspitze hat sich, um Geld zu sparen, von seinen Ausländern getrennt. Die Verträge mit Riley Brace (er wechselte bereits zum HCB Südtirol), dem Slowenen Maks Selan und den Kanadiern Guillaume Doucet und Francis Verreault-Paul wurden vorzeitig aufgelöst. Auch Francesco De Biasio steht nicht mehr im Aufgebot. Praktisch fehlen Trainer Drew Omiccioli auf einen Schlag fünf seiner besten sechs Scorer.

Lehtonen muss hingegen ohne Philipp Pechlaner auskommen, der bei der U20-WM im Einsatz ist, während hinter Kevin Fink ein dickes Fragezeichen steht.

Geleitet wir die Partie vom Schiedsrichter-Duo Andrea Moschen und Andreas Supper, die von Piero Giacomozzi und Matthey assistiert werden.

 

Die Samstag-Spiele, 8. Dezember, der Alps Hockey League, 20 Spieltag

17.30 Uhr: EHC Lustenau – EK Zeller Eisbären
18.00 Uhr: Rittner Buam – HC Mailand
19.30 Uhr: VEU Feldkirch – EC Kitzbühel
20.30 Uhr: Fassa Falcons – HC Pustertal Wölfe
20.30 Uhr: SG Cortina – HC Gherdëina

 

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 19. Spieltag

1. HC Pustertal 56 Punkte (+1 Spiel)
2. VEU Feldkirch 43 (+2 Spiele)
3. EHC Lustenau 41 (+1 Spiel)
4. Red Bull Juniors 40 (+1 Spiel)
5. HK Olimpija 39
6. Asiago Hockey 37 (-1 Spiel)
7. Rittner Buam 36 (-1 Spiel)
8. WSV Wipptal Broncos 35 (+1 Spiel)
9. HDD Jesenice 34 (+1 Spiel)
10. HC Gherdeina 30 (+2 Spiele)
11. SG Cortina 27
12. EK Zeller Eisbären 23 (+1 Spiel)
13. EC Kitzbühel 20
14. EC Bregenzerwald 17 (+2 Spiele)
15. HC Mailand 11
16. Fassa Falcons 7 (-1 Spiel)
17. EC Klagenfurt II 5 (+2 Spiele)

 

IHL Serie A

1. HC Pustertal 24 Punkte/9 Spiele
2. Rittner Buam 18/9
3. HC Asiago 15/8
4. Wipptal Broncos 13/8
5. SG Cortina 11/8
6. HC Gröden 10/9
7. Mailand Rossoblù 6/8
8. Fassa Falcons 2/7