Ritten muss gegen Klagenfurt eine Reaktion zeigen

Sorry, this entry is only available in German and Italian. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Am Donnerstag steht in der Alps Hockey League der 12. Spieltag auf dem Programm. Italienmeister Ritten muss nach zwei Niederlagen in Serie gegen Klagenfurt II zu Hause eine Reaktion zeigen.

Die Rittner Buam sind nach dem 2:3 in Zell am See und der 1:3-Heimpleite gegen Cortina auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht. Nach 11 Runden hat die Mannschaft vom Hochplateau 20 Punkte auf dem Konto, Coach Janne Saavalainen ist mit der Einstellung seiner Mannschaft aber momentan nicht zufrieden: „Wir müssen wesentlich besser spielen. Die letzten zwei Spiele haben gezeigt, dass wir unsere Gegner nicht unterschätzen dürfen. Wir müssen immer alles geben, in dieser Liga schenkt dir keine Mannschaft drei Punkte. Die Niederlagen gegen Zell am See und Cortina waren uns eine Lektion, morgen müssen wir eine Reaktion zeigen“, fordert der finnische Übungsleiter.

Ritten und das Farmteam von Klagenfurt stehen sich morgen zum siebten Mal gegenüber. Klagenfurt ist das einzige Team, gegen das die „Buam“ in der Alps Hockey League noch nie verloren hat. Auch morgen sind die Rittner klarer Favorit. Die Kärntner sind aber nicht zu unterschätzen, haben heuer immerhin schon fünf Spiele gewonnen und liegen mit 16 Zählern auf Platz 13. Ritten muss morgen ohne Alexander Eisath und Manuel Öhler auskommen, außerdem ist der Einsatz der beiden Angreifer Julian Kostner und Dan Tudin sehr fraglich. Schiedsrichter der Partie sind Simone Lega und Matthias Ruetz, assistiert werden sie von Nicola Basso und Ondrej Pesek. Das Match in der Arena Ritten beginnt wie gewohnt um 20 Uhr.

Alps Hockey League, 12. Spieltag, Donnerstag, 31. Oktober 2019

17.30 Uhr: HK Olimpija – Fassa Falcons
19.00 Uhr: Steel Wings Linz – EK Zeller Eisbären
19.15 Uhr: Red Bull Juniors – HDD Jesenice
19.30 Uhr: EC Kitzbühel – Wipptal Broncos
20.00 Uhr: Rittner Buam – EC Klagenfurt II
20.00 Uhr: HC Pustertal – HC Gherdeina
20.30 Uhr: SG Cortina – Asiago Hockey
19.00 Uhr: Vienna Capitals Silver – EHC Lustenau (Freitag, 1. November)

 

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 11. Spieltag

1. HC Pustertal 27 Punkte (+1 Spiel)
2. Asiago Hockey 26 (+2 Spiele)
3. SG Cortina 24 (-1 Spiel)
4. HK Olimpija 22
5. Wipptal Broncos 21 (+1 Spiel)
6. HC Gherdeina 21
7. Rittner Buam 20
8. EHC Lustenau 18 (+1 Spiel)
9. Fassa Falcons 18
10. VEU Feldkirch 18
11. EK Zeller Eisbären 16
12. HDD Jesenice 16
13. EC Klagenfurt II 16 (+1 Spiel)
14. EC Kitzbühel 12 (-2 Spiele)
15. Red Bull Juniors 12 (+1 Spiel)
16. EC Bregenzerwald 8 (+1 Spiel)
17. Vienna Capitals Silver 6 (-1 Spiel)
18. Steel Wings Linz 2