Kyle Just stoppt Rittner Siegesserie

Nach acht Meisterschaftssiegen in Folge musste sich Italienmeister Ritten am Samstagabend, am 19. Spieltag der Alps Hockey League, auswärts den Broncos Wipptal mit 0:3-Toren geschlagen geben. Held des Abends war der Kanadier Kyle Just (im Bild von Oscar Brunner), der alle drei Treffer der Sterzinger erzielte.

Die Broncos feierten heute ihren 43. Sieg im 102. Südtiroler Derby gegen Ritten. Mit diesem Erfolg überholen sie die „Buam“ auch in der Tabelle: Wipptal ist nun mit 35 Zählern Siebter, Ritten folgt mit zwei Punkten Rückstand auf dem 9. Rang, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Der Sterzinger Coach Jan Ivo konnte heute aus den Vollen schöpfen. Für seine Verteidiger Roland Hofer und Christian Borgatello, die im Vorjahr noch beim Italienmeister spielten, war es natürlich ein ganz besonderes Spiel. Bei Ritten fehlten hingegen Kevin Fink und der Langzeitverletzte Radovan Gabri, dafür kehrte Stefan Quinz, der gegen Pustertal gesperrt war, wieder in die Startformation zurück.

Nach der starken Vorstellung am Donnerstag gegen Pustertal, war heute Ritten kaum wieder zu erkennen. Sterzing hingegen zeigte eine bärenstarke Leistung. Angeführt von Kyle Just, der praktisch im Alleingang die Rittner besiegte. Der 27-jährige Kanadier traf in jedem Drittel einmal, es waren seine Tore Nummer 18, 19 und 20 in dieser Meisterschaft. In der 10.48  Minute brachte er seine Mannschaft nach einem Zuspiel von Jure Sotlar mit 1:0 in Führung. Mitte des zweiten Drittels erhöhte er auf 2:0 und in der 43.20 Minute traf er in Überzahl (Dan Tudin saß auf der Strafbank), erneut nach einem Assist von Sotlar, zum 3:0-Endergebnis.

Ritten hat aber schon am Dienstag die Chance zur Revanche. Um 20 Uhr  treffen dann in Klobenstein beide Teams erneut aufeinander. Dieses Match stand eigentlich schon am 20. November auf dem Programm, wurde dann wegen des Continental Cup`s auf den 4. Dezember verschoben.

 

Wipptal Broncos Weihenstephan – Rittner Buam 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

Wipptal Broncos: Gianluca Vallini (Jakob Rabanser); Fabian Hockhofer-Hannes Oberdörfer, Roland Hofer-Christian Borgatello, Michael Messner-Dominik Bernard, Felix Tschimben; Matthias Mantinger-Tobias Kofler-Daniel Erlacher, Tommy Gschnitzer-Kyle Just-Jure Sotlar, Brandon McNally-Paolo Bustreo-Luca Felicetti, Tommy Kruselberger-Daniel Maffia-Paul Eisendle
Coach: Jan Ivo

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Ivan Tauferer-Tobias Brighenti, Aleksandrs Jerofejevs-Imants Lescovs, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Alexander Brunner; Olegs Sislannikovs-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Alex Frei-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Manuel Öhler-Alexander Eisath-Stefan Quinz
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Alex Lazzari, Federico Giacomozzi (Matthias Christeli, Michele Salviero)

Tore: 1:0 Kyle Just (10.48), 2:0 Kyle Just (27.47), 3:0 Kyle Just (43.20)

 

Die restlichen Ergebnisse der Alps Hockey League, 19. Spieltag, Samstag, 1. Dezember 2018

HDD Jesenice – VEU Feldkirch 1:5 (0:3, 0:0, 1:2)
0:1 Niklas Gehringer (0.55), 0:2 Jordan Pfennich (10.54), 0:3 Dylan Stanley (19.03), 0:4 Steven Birnstill (40.51), 1:4 Luzka Kalan (46.28), 1:5 Christian Jennes (57.08)

HC Mailand – HK Olimpija 4:6 (0:3, 4:0, 0:3)
0:1 Gregor Koblar  (4.00), 0:2 Miha Zajc (10.42), 0:3 Zen Jezovsek (19.06), 1:3 Davide Xamin (32.32), 2:3 Guillaume Doucet (33.13), 3:3 Edoardo Caletti (37.56), 4:3 Edoardo Caletti (39.47), 4:4 Ales Kranjc (48.11), 4:5 Ales Music (58.42), 4:6 Gal Koren (59.52)

Red Bull Juniors – Fassa Falcons 7:0 (2:0, 4:0, 1:0)
1:0 Nico Feldner (6.25), 2:0 Casper Evertsson (7.56), 3:0 Nico Feldner (23.19), 4:0 Oliver Nordberg (24.54), 5:0 Jesper Kokkila (30.08), 6:0 Valtteri Meisaari (34.38), 7:0 Oliver Nordberg (57.00)

EK Zeller Eisbären – EC Klagenfurt II 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)
0:1 Philipp Cirtek (37.28), 0:2 Daniel Obersteiner (40.32), 0:3 Nikolaus Kraus  (56.10)

HC Pustertal – Asiago Hockey 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)
1:0 Max Oberrauch (12.08), 2:0 Cody Corbett (22.18), 3:0 Ivan Althuber (42.39), 4:0 Armin Hofer (49.00)

HC Gherdeina – EC Bregenzerwald 3:2 (2:0, 1:2, 0:0)
1:0 Benjamin Kostner (6.44), 2:0 Michael Sullmann Pilser (13.34), 3:0 Simon Pitschieler  (25.34), 3:1 Philipp Pöschmann (32.39), 3:2 Kai Fässler (35.07)

 

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 19. Spieltag

1. HC Pustertal 53 Punkte
2. VEU Feldkirch 40 (+1 Spiel)
3. Red Bull Juniors 40 (+1 Spiel)
4. HK Olimpija 39
5. EHC Lustenau 38 (-1 Spiel)
6. Asiago Hockey 36 (-2 Spiele)
7. WSV Wipptal Broncos 35 (-1 Spiel)
8. HDD Jesenice 34 (+1 Spiel)
9. Rittner Buam 33 (-2 Spiele)
10. HC Gherdeina 30 (+1 Spiel)
11. SG Cortina 24 (-1 Spiel)
12. EK Zeller Eisbären 23 (+1 Spiel)
13. EC Kitzbühel 20 (-1 Spiel)
14. EC Bregenzerwald 17 (+2 Spiele)
15. HC Mailand 11
16. Fassa Falcons 5 (-2 Spiele)
17. EC Klagenfurt II 5 (+2 Spiele)