Playoff beginnt für Ritten gegen Kitzbühel

Am Dienstagabend beginnt die „fünfte Jahreszeit“ in der Alps Hockey League. Vizemeister Ritten empfängt dabei in Klobenstein im ersten Pre-Playoff-Spiel den EC Kitzbühel.

Nach 28 Meisterschaftssiegen aus 40 Spielen und insgesamt 83 Punkten haben die „Buam“ den Grunddurchgang auf dem fünften Platz hinter Pustertal, Laibach, Salzburg und Asiago beendet, die den direkten Einzug ins Playoff-Viertelfinale schafften. Ritten muss sich über das „kleine Achtelfinale“ für die Runde der letzten Acht qualifizieren. Gegner der Lehtonen-Truppe ist der EC Kitzbühel: Die „Adler“ sicherten sich mit 42 Punkten als Zwölfter den letzten Pre-Playoff-Platz und gehen gegen Ritten als Außenseiter in die Best-of-three-Serie.

Die Österreicher scheinen dem Italienmeister zu liegen, die Rittner haben nämlich beide Spiele im Grunddurchgang mit jeweils 6:2-Toren gewonnen. Überhaupt haben die Südtiroler erst eine der sechs Begegnungen gegen Kitzbühel verloren. Ritten und die „Adler“ sind sich in den Playoffs noch nie gegenübergestanden, da die Österreicher in den beiden letzten Saisonen nicht den Einzug in die KO-Phase schafften. Die Gäste weisen gleich vier Spieler in ihren Reihen auf, die in der laufenden Saison öfters als 25 Mal punkteten. Erfolgreichste Scorer sind Adam Havlik und Peter Lenes. Der Tscheche Havlik hat stolze 47 Punkte auf seinem Konto, der US-Amerikaner Lenes folgt dicht dahinter mit 43 Punkten.

Ritten setzt hingegen erneut auf seinen Paradeblock mit Simon Kostner, Henrik Eriksson und Thomas Spinell. Dieses Trio brachte es bisher auf beachtliche 118 Scorerpunkte. Für Eriksson und den Letten Olegs Sislannikovs werden es besondere Spielesein, denn sie standen im Vorjahr noch bei den „Adlern“ unter Vertrag. Was das Match am Dienstagabend angeht, so fehlen bei den „Buam“ erneut die drei Angreifer Alex Frei, Kevin Fink und Julian Kostner. Spielbeginn in Klobenstein ist 20.00 Uhr.

 

AHL, 1. Spiel Pre-Playoff (best of three) – Dienstag, 12. März 2019

20.00 Uhr: Rittner Buam – EC Kitzbühel
19.30 Uhr: EHC Lustenau – HC Gherdeina
19.30 Uhr: VEU Feldkirch – SG Cortina
19.00 Uhr: HDD Jesenice – Wipptal Broncos

Bereits fix im Viertelfinale: HC Pustertal, Laibach, Red Bull Juniors, Asiago Hockey