Ritten bezwing Altmeister Cortina 2:1 nach Verlängerung

Knapper Sieg für Meister Ritten am 12. Spieltag der Alps Hockey League: Die „Buam“ setzten sich am Mittwochabend in Klobenstein vor 482 Zuschauern gegen Altmeister Cortina nach 0:1-Rückstand mit 2:1-Toren nach Verlängerung durch. Das Match entschied in der 63.20 Minuten Verteidiger Andreas Lutz. Mit diesem Sieg verteidigen die „Buam“ die Tabellenführung. Ritten liegt mit 31 Punkten zwei Zähler vor Jesenice und vier vor Asiago, beide Teams haben aber eine Partie nachzutragen.

Ritten-Trainer Riku Lehtonen musste heute auf die angeschlagenen Andreas Alber und Max Ploner verzichten, bei den Ampezzaner fehlte hingegen der kanadische Center Torquato, der nach einer Attacke gegen einen Spieler von Jesenice für sechs Spieltage gesperrt wurde.

Nachdem die ersten zwanzig Minuten torlos endeten, ging Cortina 35 Sekunden vor der zweiten Drittelpause überraschend in Führung. Der Ex-Grödner Diego Iori verwertete in Überzahl (Andreas Lutz saß auf der Strafbank) ein Zuspiel von De Biasio zum 1:0. Dabei blieb es bis zum Pausentee auch wenn Ritten mit 29:17-Schüssen deutlich offensiver agierte als die Omicioli-Truppe.

In der 44. Minute fiel der hochverdiente Ausgleichstreffer der Hausherren. Der Schwede Victor Ahlström sah seinen freistehenden Zwillingsbruder Oscar, der sich nicht zweimal bitten ließ und zum 1:1-Unentschieden einnetzte. Für die Nummer 86 der „Buam“ war es das sechste Meisterschaftstor. Drei Minuten vor der Schlusssirene musste Ritten noch eine Unterzahlsituation überstehen (Julian Kostner musste in die Kühlbox), ehe das Match in die Verlängerung ging. Hier zeigten die Rittner ihre ganze Klasse und entschieden die Partie in der 63.20 Minute mit Verteidiger Andreas Lutz für sich.

Dank dieses Zittersieges feierte Ritten heute den 67. Erfolg im 143. direkten Duell gegen die Ampezzaner. Das nächste Meisterschaftsspiel der Rittner steht bereits am Samstag, 28. Oktober auf dem Programm, auswärts beim Tabellenfünften Sterzing.

Rittner Buam – SG Cortina 2:1 n.V. (0:0, 0:1, 1:0, 1:0)

Rittner Buam: Patrick Killeen (Hannes Treibenreif); Christian Borgatello-Roland Hofer, Brad Cole-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Philipp Pechlaner-Kevin Fink; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Hanno Tauferer-Alexander Eisath-Johannes Fauster
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

SG Cortina: Marco De Filippo Roia (Martino Valle da Rin); Neil Manning-Michael Zanatta, Jordan Anthony Ciccarrello-Luca Zandonella, Federico Lacedelli-Francesco De Biasio; Riley Brace-Edoardo Caletti-Riccardo Lacedelli, Diego Iori-Francesco Adami-Luca Barnabo, Patrick Rizzo-Andrea Moser-Alessandro Zanatta, Emanuele Larcher, Tommaso Alvera
Coach: Drew Omicioli

Schiedsrichter: Simone Lega, Oscar Wallner (Christian Cristeli, Daniel Rinker)

Tore: 0:1 Diego Iori (39.25), 1:1 Oscar Ahlström (44.24), 2:1 Andreas Lutz (63.20)

Alps Hockey League, 12. Runde, Mittwoch, 25. Oktober 2017

SZ Olimpija – HDD Jesenice 2:3 (0:1, 0:2, 2:0)
0:1 Miha Brus (2.03), 0:2 Tadej Cimzar (25.48), 0:3 Nejc Stojan (26.03), 1:3 Matic Kralj (40.10), 2:3 Crt Snoj (53.19)

EC Klagenfurt II – HC Neumarkt 3:4 n.V. (1:0, 2:3, 0:0, 0:1)
1:0 Michael Rainer (2.26), 2:0 Martin Goritschnig (22.46), 2:1 Andrea Maino (27.36), 2:2 Kamil Brabenec (28.29), 3:2 Philipp Wilhelmer (35.07), 3:3 Kamil Brabenec (38.58), 3:4 Kamil Brabenec (64.57)

HC Pustertal – WSV Sterzing Broncos 1:2 n.P. (1:1, 0:0, 0:0, 0:0)
0:1 Denny Deanesi (7.30), 1:1 Eric Pance (15.05),1:2 entscheidender Penalty: Luca Felicetti

HC Fassa – EC Bregenzerwald 2:5 (1:2, 1:1, 0:2)
1:0 Samuel Francis Rothstein (6.12), 1:1 Simeon Schwinger (7.55), 1:2 Mark Kompain (14.40), 1:3 Maximilian Hohenegg (21.37), 2:3 Martin Castlunger (30.59), 2:4 Marcel Wolf (49.37), 2:5 Christian Haidinger (59.21)

Rittner Buam – SG Cortina 2:1 n.V. (0:0, 0:1, 1:0, 1:0)
0:1 Diego Iori (39.25), 1:1 Oscar Ahlström (44.24), 2:1 Andreas Lutz (63.20)

Asiago Hockey – HC Gherdeina 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)
0:1 Samuel Moroder (14.00), 1:1 Alexander Gellert (18.46), 2:1 Federico Benetti (24.11), 2:2 Gabriel Vinatzer (36.22), 3:2 Marco Rosa (40.45)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 12 Runden

1. Rittner Buam 31 Punkte
2. HDD Acroni Jesenice 29 (-1 Spiel)
3. Migross Asiago 27 (-1 Spiel)
4. HK SZ Olimpija 24 (+2 Spiele)
5. WSV Sterzing Weihenstephan 22 (-1 Spiel)
6. EC Bregenzerwald 22 (+1 Spiel)
7. EK Zeller Eisbären 22 (+1 Spiel)
8. SG Cortina 21 (+1 Spiel)
9. HC Wölfe Pustertal 18
10. VEU Feldkirch 17 (-2 Spiele)
11. EC Die Adler Kitzbühel 14 (-2 Spiele)
12. HC Fassa Falcons 14 (-1 Spiel)
13. Red Bull Salzburg Juniors 13 (-1 Spiel)
14. EHC Alge Elastic Lustenau 13 (-1 Spiel)
15. HC Neumarkt Riwega 6
16. HC Gherdeina valgardena.it 6
17. EC Klagenfurt II 1 (+1 Spiel)