Ritten bezwingt Bregenzerwald mit 7:5-Toren

Pflichtsieg für Italienmeister Ritten am fünften Spieltag der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Samstagabend in Klobenstein vor knapp 450 Zuschauern gegen Tabellenschlusslicht EC Bregenzerwald mit mehr Mühe als erwartet mit 7:5-Toren durch. Für die Saavalainen-Truppe war es der dritte Sieg im fünften Meisterschaftsspiel.

Ritten kam von der 2:3-Auswärtsniederlage bei Meister Laibach, während die „Wälder“ mit drei Niederlagen aus gleich vielen Saisonspielen nach Klobenstein reisten. Heute feierte der Italienmeister seinen sechsten Sieg im siebten direkten Duell gegen die Vorarlberger. Die Hausherren schonten heute Stammgoalie Kevin Lindskoug. An seiner stellte hütete Backup Hannes Treibenreif den Kasten der „Buam“. Außerdem fehlte Kapitän Dan Tudin.

Der Italienmeister begann offensiv und ging bereits nach 9.01 Minuten mit Kevin Fink in Führung. Lediglich vier Minuten später erzielten die Gäste mit Marcel Wolf den 1:1-Ausgleichstreffer. Kurz vor der ersten Drittelpause war es dann Simon Kostner, der die Rittner wieder in Front brachte.

Das Tabellenschlusslicht kam stark aus der Kabine und stellte gleich nach dem Seitenwechsel mit Christian Haidinger auf 2:2. Ritten nahm danach das Match in die Hand und zog mit Matt Lane und Julian Kostner auf 4:2 davon. Bregenzerwald stecke aber nicht auf und verkürzte mit Panu Hyyppä auf 3:4. In der 38.56 Minute bezwang Giovanni Vogelaar Ritten-Schlussmann Treibenreif sogar zum 4:4. Mit diesem Zwischenstand gingen beide Teams ins Schlussdrittel.

In der 45.51 Minute war es Doppeltorschütze Simon Kostner, der die „Buam“ erneut in Führung schoss. Bregenzerwald ließ aber nicht locker und glich mit Michael Rainer zum 5:5 aus. Kurz vor Spielende musste Vogelaar für zwei Minuten auf die Strafbank. Ritten nutzte diese Überzahlsituation eiskalt aus und schoss in der 58.19 Minute mit Stefan Quinz das 6:5. Die „Wälder“ warfen in Folge alles nach vorne, aber ohne Erfolg. Lane traf ins leere Tor zum 7:5-Endstand.

 

Rittner Buam – EC Bregenzerwald 7:5 (2:1, 2:3, 3:1)

Rittner Buam: Hannes Treibenreif (Kevin Lindskoug); Marco Marzolini-Randy Gazzola,  Ryan Obuchowski-Christoph Vigl, Alexander Brunner-Andreas Lutz, Radovan Gabri; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Stefan Quinz-Julian Kostner-Thomas Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Markus Spinell, Philipp Pechlaner-Adam Giacomuzzi-Manuel Öhler
Coach: Janne Saavalainen

EC Bregenzerwald: Matthias Tschrepitsch (Felix Beck); Panu Hyppä-Giovanni Vogelaar, Jürgen Fussenegger-Jonas Kutzer, Simon Wolf-Laurin Müller, Felix Vonbun; Julian Zwerger-Daniel Ban-Stefan Söder, Julian Metzler-Marcel Wolf-Christian Haidinger, Julian Auer-Michael Rainer-Kai Fässler, Felix Zipperle-Lukas Göggel-Kai Hämmerle
Coach: Markus Juurikkala

Schiedsrichter: Federico Giacomozzi, Omar Pinie (Alessio Bedana, Michele Slaviero)

Tore: 1:0 Kevin Fink (9.01), 1:1 Marcel Wolf (13.26), 2:1 Simon Kostner (19.35), 2:2 Christian Haidinger (21.32), 3:2 Matt Lane (26.09), 4:2 Julian Kostner (29.02), 4:3 Panu Hyyppä (31.49), 4:4 Giovanni Vogelaar (38.56), 5:4 Simon Kostner (45.51), 5:5 Julian Auer (52.32), 6:5 Stefan Quinz (58.19), 7:5 Matt Lane (58.59)