Ritten feiert 4:1-Pflichtsieg gegen Schlusslicht Klagenfurt

Meister Ritten setzte sich am Samstagnachmittag auswärts gegen das Farmteam von Klagenfurt mit 4:1-Toren durch. Mit diesem Sieg übernehmen die „Buam“ wieder die Tabellenführung der Alps Hockey League. Ritten führt nach 20 Runden mit 45 Zählern, zweite Punkte vor Verfolger Jesenice.

Ritten-Trainer Riku Lehtonen musste heute auf die angeschlagenen Andreas Alber und Max Ploner sowie Stürmer Alex Frei und Verteidiger Roland Hofer verzichten. Außerdem gönnte der finnische Coach heute seinem Stammtorhüter Patrick Killeen eine Verschnaufpause und stellte im Tor Hannes Treibenreif auf.

Dass die beiden Mannschaften vor dem Spiel unglaubliche 42 Punkte trennten, merkte man in den ersten zwei Dritteln überhaupt nicht. Ritten ging in der 8.42 Minute mit Tommaso Traversa in Führung. Für den „Azzurro“ war es das dritte Meisterschaftstor. Sieben Minuten nach Beginn des Mitteldrittels erhöhten die „Buam“ mit Topscorer Oscar Ahlström, der ein Zuspiel von seinem Zwillingsbruder Victor verwertete, auf 2:0. Anschließend hatten beide Teams einige Torchancen, doch erst in der 56.05 Minute fiel der dritte Treffer der Rittner. Diesmal war es Victor Ahlström, der in Überzahl ein Zuspiel von Thomas Spinell zum 3:0 verwandelte. Der Anschlusstreffer der Hausherren folgte nur 31 Sekunden später: Benjamin Rassl bezwang Goalie Treibenreif zum 1:3. Zwei Minuten vor Spielende traf Markus Spinell ins leere Tor der Hausherren zum 4:1-Endstand.

Das nächste Meisterschaftsspiel der Rittner findet am kommenden Mittwoch, 6. Dezember statt. Die „Buam“ treffen auswärts um 20.30 Uhr auf die Fassa Falcons.

Klagenfurt II – Rittner Buam 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Klagenfurt II: Jakob Holzer (Florian Vorauer); Wolfgang Puff-Michael Kernberger, Kele Steffler-Thimo Nickl, Philipp Wilhelmer-Ziga Svete; Matthias Kern-Kevin Schettina-Nikolaus Kraus, Philipp Cirtek-Florian Kurath-Dennis Sticha, Daniel Obersteiner-Simon Hammerle-Benjamin Rassl, Tommaso Topatigh-Martin Goritschnig
Coach: Ryan Foster

Rittner Buam: Hannes Treibenreif (Roman Treibenreif); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Brad Cole-Christoph Vigl, Andreas Lutz-Hanno Tauferer; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Johannes Fauster
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Ales Fajdiga, Borut Lesniak (Anze Bergant, Gregor Rezek)

Tore: 0:1 Tommaso Traversa (8.42), 0:2 Oscar Ahlström (27.26), 0:3 Victor Ahlström (56.05), 1:3 Benjamin Rassl (56.36), 1:4 Markus Spinell (58.25)

Alps Hockey League, 20. Runde, Samstag, 2. Dezember 2017

EC Bregenzerwald – HK Olimpija 5:2 (0:2, 1:0, 4:0 – am Freitag gespielt)
0:1 Luka Ulamec (6.11), 0:2 Andrej Hebar (12.27), 1:2 Christian Haidinger (30.29), 2:2 Juuso Mörsky (53.24), 3:2 Jürgen Fussenegger (54.15), 4:2 Daniel Ban (55.01), 5:2 Simeon Schwinger (58.36)

EC Klagenfurt II – Rittner Buam 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
0:1 Tommaso Traversa (08.42), 0:2 Oscar Ahlström (27.26), 0:3 Victor Ahlström (56.05), 1:3 Benjamin Rassl (56.36), 1:4 Markus Spinell (58.25)

VEU Feldkirch – EHC Lustenau 4:1 (1:0, 0:1, 3:0)
1:0 Kristof Reinthaler (9.34), 1:1 Philip Putnik (25.17), 2:1 Marcel Witting (41.17), 3:1 Martin Mairitsch (42.58), 4:1 Christoph Draschkowitz (46.19)

WSV Sterzing Broncos – HC Pustertal 1:2 (1:1, 0:0, 0:1)
1:0 Jure Sotlar (6.32), 1:1 Eric Johansson (16.05), 1:2 Eric Pance (47.19)

Migross Asiago – EK Zeller Eisbären 5:0 (0:0, 3:0, 2:0)
1:0 Michele Stevan (22.47), 2:0 Giulio Scandella (25.23), 3:0 Michael Sullivan (29.12), 4:0 Jose Magnabosco (45.49), 5:0 Federico Benetti (47.57)

HC Fassa – HC Gherdeina 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)
0:1 Colin Long (12.58), 0:2 Colin Long (33.22), 0:3 Patrick Nocker (38.27)

SG Cortina – EC Kitzbühel 6:1 (2:0, 1:1, 3:0)
1:0 Ronny De Zanna (15.07), 2:0 Zach Torquato (18.31), 3:0 Zach Torquato (23.29), 3:1 Henrik Eriksson (33.16), 4:1 Riccardo Lacedelli (49.24), 5:1 Zach Torquato (50.55), 6:1 Riley Brace (58.26)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 20 Runden

1. Rittner Buam 47 Punkte
2. HDD Acroni Jesenice 45
3. Migross Asiago 42
4. HC Wölfe Pustertal 40 (+1 Spiel)
5. VEU Feldkirch 39
6. HK SZ Olimpija 38 (+1 Spiel)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 37
8. SG Cortina 33 (+1 Spiel)
9. EC Bregenzerwald 33 (+1 Spiel)
10. EHC Alge Elastic Lustenau 28
11. EK Zeller Eisbären 28 (+1 Spiel)
12. EC Die Adler Kitzbühel 27
13. Red Bull Salzburg Juniors 22 (-5 Spiele)
14. HC Gherdeina valgardena.it 21 (+1 Spiel)
15. HC Fassa Falcons 17
16. HC Neumarkt Riwega 15
17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)