Ritten gewinnt Spitzenspiel gegen Pustertal mit 3:0

Bärenstarke Vorstellung von Meister Ritten. Die „Buam“ setzten sich am Samstagabend in Klobenstein am 31. Spieltag der Alps Hockey League, der auch als sechster und zugleich letzter Spieltag der Italienmeisterschaftsqualifikation gewertet wurde, klar mit 3:0-Toren durch. Somit kennt Ritten auch seinen Gegner im Final Four: die Lehtonen-Truppe trifft im Halbfinale auf Sterzing, Pustertal muss hingegen gegen Asiago ran.

Ritten musste heute erneut auf die beiden Verteidiger Max Ploner und Andreas Alber sowie Stürmer Kevin Fink verzichten, während bei den Gästen Benno Obermair und Thomas Erlacher fehlten.

Die erste gute Chance der Partie hatte Matthias Fauster nach fünf Minuten, sein Schuss ging jedoch knapp am Tor von Thomas Tragust vorbei. Wenig später musste Ritten zuerst eine doppelte Unterzahlsituation (Lutz und Hofer saßen auf der Strafbank) überstehen, ging dann aber in der 14.31 Minute in Führung. Der Kalterer Alex Frei luchste der Pusterer Abwehr den Puck ab, tanzte Gianluca March schwindlig und erwischte Goalie Tragust zwischen den Beinschonern zum 1:0. Für den Torschützenkönig der „Buam“ war es der 19. Meisterschaftstreffer. Auf der Gegenseite hätten Alex De Lorenzo Meo und kurz darauf Danny Elliscasis zum 1:1 ausgleichen können, doch sie zielten zu ungenau. So blieb es nach den ersten 20 Minuten bei der knappen Führung des Tabellenführers.

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels war Pustertal dem Ausgleichstreffer ganz nah, doch Armin Helfers Schuss ging an den Pfosten. Praktisch im Gegenzug sah Simon Kostner den freistehenden Ivan Tauferer, der mit einem Hammerschuss ins Kreuzeck auf 2:0 erhöhte. Gleich im Anschluss hätte Julian Kostner sogar das 3:0 erzielen können, doch er scheiterte ganz alleine vor Tragust. Die Hausherren setzten die Pusterer mächtig unter Druck und wurden in der 34. Minute erneut belohnt. Hanno Tauferer klatschte auf Alexander Eisath ab, der mit einem präzisen Schuss ins lange Eck zum 3:0 einnetzte. Die „Wölfe“ hatten zwar mit Sean Ringrose die Riesenchane zum Anschlusstreffer, doch seinen Schuss entschärfte Killeen mit einem Glanzreflex.

Im Schlussdrittel kontrollierte Ritten das Spiel, während Pustertal nicht mehr zulegen kann. So endet das Match mit einem klaren 3:0-Sieg der Hausherren. Schier unüberwindbar ist momentan auch Goalie Patrick Killeen, der nach den Shutouts gegen Fassa und Cortina auch heute zu Null spielte. Für den kanadischen Schlussmann war es bereits das dritte Shutout in Serie, das fünfte in der bisherigen Meisterschaft.

Ab Freitag Continental-Cup-Finale in Minsk

Für Ritten gibt es jetzt keine Verschnaufpause. Von Freitag, 12. Jänner bis Sonntag, 14. Jänner wird der AHL-und Italienmeister das Finale des Continental Cups im weißrussischen Minsk bestreiten. Neben den „Buam“ nehmen der zweifache Continental-Cup-Sieger und Gastgeber Yunost Minsk, der englische Meister Sheffield Steelers und der kasachische Meister Nomad Astana, der das Halbfinale in Klobenstein gewann, am Finale teil.

Rittner Buam – HC Pustertal 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)

Rittner Buam: Patrick Killeen (Hannes Treibenreif); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Brad Cole-Andreas Lutz, Roland Hofer-Christoph Vigl, Philipp Pechlaner; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Hanno Tauferer-Alexander Eisath-Johannes Fauster
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

HC Pustertal: Thomas Tragust (Alexander Kinkelin); Armin Helfer-Nick Bruneteau, Maximilian Letner-Armin Hofer, Ivan Althuber-Gianluca March, Maximilian Lancsar-Danny Elliscasis; Max Oberrauch-Eric Johansson-Patrick Bona, Sean Ringrose-Nathan DiCasmirro-Eric Pance, Simon Berger-Raphael Andergassen-Lukas Tauber, David Laner-Elias Thum-Alex De Lorenzo Meo
Coach: Petri Mattila

Schiedsrichter: Claudio Pianezze, Andreas Supper (Alessio Bedana, Daniel Rinker)

Tore: 1:0 Alex Frei (14.31), 2:0 Ivan Tauferer (23.32), 3:0 Alexander Eisath (33.19)

Alps Hockey League, 31. Runde, Samstag, 6. Jänner 2018

Klagenfurt II – Red Bull Juniors 2:3 (2:1, 0:0, 0:2)
1:0 Simon Hammerle (6.11), 2:0 Michael Kernberger (7.31), 2:1 Lucas Birnbaum (13.35), 2:2 Nico Feldner (43.39), 2:3 Tobias Eder (54.46)

HZ SZ Olimpija – HDD Jesenice 2:6 (1:0, 0:3, 1:3)
1:0 Gal Koren (11.47), 1:1 Jaka Sodja (30.43), 1:2 Adis Alagic (36.48), 1:3 Aleksandar Magovac (39.43), 1:4 Jaka Sodja (43.52), 2:4 Aljaz Chvatal (48.16), 2:5 Aleksandar Magovac (54.40), 2:6 Miha Brus (57.40)

Rittner Buam – HC Pustertal 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)
1:0 Alex Frei (14.31), 2:0 Ivan Tauferer (23.32), 3:0 Alexander Eisath (33.19)

HC Neumarkt – Migross Asiago 0:3 (0:1, 0:0, 0:2)
0:1 Anthony Nigro (19.59), 0:2 Lorenzo Casetti (58.38), 0:3 Giulio Scandella (59.26)

WSV Sterzing Broncos – HC Gherdeina 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)
1:0 Ben Duffy (13.28), 1:1 Linus Lundström (24.08), 2:1 Felix Brunner (26.58), 3:1 Felix Tschimben (36.56), 4:1 Luca Felicetti (44.47), 5:1 Jure Scotlar (49.38)

EHC Lustenau – EK Zeller Eisbären 5:6 (0:0, 3:3, 2:3)

0:1 Thomas Grabmayr (23.15), 1:1 Jeff Ulmer (30.37), 1:2 Patrick Gaffal (33.20), 1:3 Tobias Dinhopel (34.16), 2:3 Philipp Winzig (37.27), 3:3 Yan Stastny (37.45), 4:3 Philipp Koczera (48.59), 5:3 Philipp Winzig (49.35), 5:4 Petr Vala (51.12), 5:5 Andreas Schwab (52.10), 5:6 Gregor Koblar (59.28)

EC Bregenzerwald – EC Kitzbühel 3:2 (1:0, 2:2, 0:0)
1:0 Daniel Ban (4.03), 2:0 Daniel Ban (23.46), 3:0 Christian Haidinger (34.15), 3:1 Henrik Eriksson (35.24), 3:2 Martin Gran (37.50)

HC Fassa – SG Cortina 2:1 (0:0, 2:0, 0:1)
1:0 Davide Schiavone (23.12), 2:0 Devin Di Diomete (42.32), 2:1 Riley Brace (52.01)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 31 Spieltagen

1. Rittner Buam 75 Punkte
2. Migross Asiago 71 (-1 Spiel)
3. HDD Acroni Jesenice 65 (-2 Spiele)
4. HC Wölfe Pustertal 60
5. HK SZ Olimpija 57
6. VEU Feldkirch 57 (-2 Spiele)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 50
8. EC Bregenzerwald 49
9. SG Cortina 45
10. EK Zeller Eisbären 45
11. Red Bull Salzburg Juniors 39 (-8 Spiele)
12. EHC Alge Elastic Lustenau 38 (-2 Spiele)
13. EC Die Adler Kitzbühel 32 (-3 Spiele)
14. HC Gherdeina valgardena.it 30
15. HC Neumarkt Riwega 24 (+1 Spiel)
16. HC Fassa Falcons 18 (-1 Spiel)
17. EC Klagenfurt II 5 (-1 Spiel)

Die Tabelle der Italian Hockey League Elite nach dem 6. Spieltag

Gruppe A
1. Rittner Buam 15 Punkte (20:10)
2. HC Wölfe Pustertal 14 (22:10)
3. SG Cortina 4 (9:15)
4. HC Fassa Falcons 3 (8:21)

Gruppe B
1. Migross Asiago 17 Punkte (29:16)
2. WSV Sterzing Weihenstephan 13 (30:22)
3. HC Gherdeina valgardena.it 3 (18:26)
4. HC Neumarkt Riwega 3 (14:27)

Ritten, Pustertal, Asiago und Sterzing für das Final Four am 10. und 11. Februar 2018 qualifiziert