Ritten gewinnt Spitzenspiel in Sterzing im Penaltyschießen mit 2:1-Toren

Die Rittner Buam haben am Samstagabend in der Weihenstephan Arena von Sterzing das Spitzenspiel der 13. Runde der Alps Hockey League gegen die Wipptaler mit 2:1-Toren im Penaltyschießen gewonnen (Foto Oskar Brunner). Den Siegestreffer erzielte Julian Kostner. Für den AHL-und Italienmeister war der 55. Sieg im 100. Derby gegen die „Broncos“.

Bei den Hausherren, die am Mittwoch nach über dreieinhalb Jahren den HC Pustertal auswärts im Penaltyschießen bezwingen konnten, fehlten die beiden Angreifer Tobias Kofler und Ivan Deluca. Ritten musste heute hingegen wieder ohne die beiden Verteidiger Andreas Alber und Maximilian Ploner sowie Stürmer Johannes Fauster auskommen.

In den ersten 20 Minuten studierten sich beide Teams, doch gute Torchancen waren Mangelware. Im Mitteldrittel erhöhte Ritten das Tempo und drückte die Hausherren in die eigene Abwehr. 16:8 Schüsse beweisen die Überlegenheit der „Buam“, doch auch nach 40 Minuten blieb es beim torlosen Unentschieden. Detail am Rande: In den bisherigen 64 Partien der „Buam“ in der AHL stand es bis zum letzten Seitenwechsel noch nie 0:0.

Erst 10 Minuten vor Spielende ging die Lehtonen-Truppe in Führung. Der Wahlrittner Dan Tudin verwandelte ein Zuspiel von Verteidiger Andreas Lutz zum 1:0. 22 Sekunden vor Spielende die kalte Dusche für Ritten. Mit zwei Spielern mehr auf dem Eis (Julian Kostner saß in der Strafbank und Goalie Vallini räumte seinen Platz für einen sechsten Feldspieler) war es Matthias Mantinger, der auf Zuspiel von Kapitän Fabian Hackhofer zum 1:1 einnetzte und die Weihenstephan Arena mit seinen fast 1000 Zuschauern auf den Kopf stellte.

Nachdem die Verlängerung keinen Sieger hervorbrachte, musste dieses hochklassige Match im Penaltyschießen entschieden werden. Hier behielt Julian Kostner die besseren Nerven und bescherte den Rittner den knappen 2:1-Sieg.

Das nächste Meisterschaftsspiel des AHL-und Italienmeister findet bereits am Mittwoch, 1. November statt. In Klobenstein ist um 20.00 Uhr der Tabellensechste aus Bregenzerwald zu Gast.

WSV Sterzing Broncos – Rittner Buam 1:2 n.P. (0:0, 0:0, 1:1, 0:0)

WSV Sterzing Broncos: Gianluca Vallini (Dominik Steinmann); Radovan Gabri-Giffen Nyren, Fabian Hackhofer-Hannes Oberdörfer, Daniel Maffia-Michael Messner, Dominik Bernard-Markus Trenkwalder; Luca Felicetti-Ben Duffy-Denny Deanesi, Jure Scotlar-Zdenek Bahensky-Matthias Mantinger, Tommy Kruselberger-David Gschnitzer-Felix Brunner, Felix Tschimben-Tommy Gschnitzer-Daniel Erlacher
Coach: Ivo Jan

Rittner Buam: Patrick Killeen (Hannes Treibenreif); Christian Borgatello-Roland Hofer, Brad Cole-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Andreas Lutz; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Tommaso Traversa-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Philipp Pechlaner, Hanno Tauferer
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Florian Widmann, Claudio Pianezza (Sebastian Bedynek, Matthias Christeli)

Tore: 0:1 Dan Tudin (49.34), 1:1 Matthias Mantinger (59.38), 1:2 entscheidender Penalty: Julian Kostner

 

Alps Hockey League, 13. Runde, Samstag, 28. Oktober 2017

SZ Olimpija – HC Neumarkt 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)
1:0 Kristjan Cepon (31.35), 2:0 Matic Kralj (33.49), 3:0 Crt Snoj (46.51)

EC Kitzbühel – HC Pustertal 6:5 n.V. (3:0, 1:2, 1:3, 1:0)
1:0 Olegs Sislannikovs (0.18), 2:0 Peter Lenes (8.10), 3:0 Filip Orsagh (14.21), 4:0 Martin Gran (23.23), 4:1 Sean Ringrose (37.55), 4:2 Sean Ringrose (39.32), 4:3 Sean Ringrose (43.26), 5:3 Henrik Eriksson (49.26), 5:4 Eric Pance (53.19), 5:5 Max Oberrauch (53.58), 6:5 Olegs Sislannikovs (60.38)

WSV Sterzing Broncos – Rittner Buam 1:2 n.P. (0:0, 0:0, 1:1, 0:0)
0:1 Dan Tudin (49.34), 1:1 Matthias Mantinger (59.38), 1:2 entscheidender Penalty: Julian Kostner

EHC Lustenau – VEU Feldkirch 2:5 (0:1, 2:1, 0:3)
0:1 Dylan Stanley (11.26), 0:2 Martin Mairitsch (23.08), 1:2 Thomas Auer (28.26), 2:2 Philip Putnik (29.08), 2:3 Sven Grasböck (42.18), 2:4 Dylan Stanley (42.40), 2:5 Niklas Timo Tikkinen (46.28)

EC Bregenzerwald – Migross Asiago 4:3 (0:0, 4:3, 0:0)
0:1 Marco Rosa (21.58), 1:1 Christian Ban (27.53), 2:1 Christian Ban (28.48), 3:1 Juuso Mörsky (29.39), 3:2 Anthony Bardaro (30.09), 3:3 Matteo Tessari (34.07), 4:3 Juuso Mörsky (39.56)

HC Fassa – Red Bull Juniors 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)
0:1 Daniel Wachter (1.03)

HC Gherdeina – HDD Jesenice 3:2 (0:1, 1:2, 1:0)
0:1 Blaz Tomazevic (0.22), 0:2 Luka Kalan (33.48), 1:2 Andreas Vinatzer (34.59), 2:2 Fabio Kostner (38.42), 3:2 Jere Ölander (43.08)

SG Cortina – EK Zeller Eisbären 4:2 (2:0, 0:1, 2:1)
1:0 Riccardo Lacedelli (2.26), 2:0 Riccardo Lacedelli (4.11), 2:1 Gerd Kragl (25.08), 3:1 Riley  Brace (55.09), 3:2 Frederik Widen (55.52), 4:2 Riley Brace (58.47)

 

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 13 Runden

1. Rittner Buam 33 Punkte
2. HDD Acroni Jesenice 29 (-1 Spiel)
3. Migross Asiago 27 (-1 Spiel)
4. HK SZ Olimpija 27 (+2 Spiele)
5. EC Bregenzerwald 25 (+1 Spiel)
6. SG Cortina 24 (+1 Spiel)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 23 (-1 Spiel)
8. EK Zeller Eisbären 22 (+1 Spiel)
9. VEU Feldkirch 20 (-2 Spiele)
10. HC Wölfe Pustertal 19
11. Red Bull Salzburg Juniors 16 (-1 Spiel)
12. EC Die Adler Kitzbühel 16 (-2 Spiele)
13. HC Fassa Falcons 14 (-1 Spiel)
14. EHC Alge Elastic Lustenau 13 (-1 Spiel)
15. HC Gherdeina valgardena.it 9
16. HC Neumarkt Riwega 6
17. EC Klagenfurt II 1