Ritten peilt gegen Wippal neunten Sieg in Folge an

Am Samstag wird in der Alps Hockey League der 19. Spieltag ausgetragen. Dabei kommt es um 19.30 Uhr in der Weihenstephan Arena von Sterzing zum Südtiroler Derby zwischen den Wipptal Broncos und Italienmeister Ritten.

Die „Buam“ fügten am Donnerstag Tabellenführer Pustertal zu Hause, nach 17 Siegen en Suite, die erste Saisonniederlage zu. Der Italienmeister feierte beim klaren 5:2-Erfolg gegen die „Wölfe“ bereits seinen achten Sieg in Folge und liegt mit nun 33 Zählern aus 16 Partien auf dem achten Rang. Momentan hat kein AHL-Team eine längere Siegesserie als Ritten.

Morgen ist das Team von Coach Riku Lehtonen beim Tabellenachten Wipptal Broncos zu Gast. Die „Wildpferde“ spielen eine sehr starke Meisterschaft und konnten schon Top-Teams wie Jesenice, Feldkirch und Lustenau ein Bein stellen. Dazu trugen auch zwei ehemalige Rittner Verteidiger bei: Christian Borgatello, der in den letzten vier Saisonen Titel um Titel mit dem Italienmeister gewann, sowie Roland Hofer, den es ebenfalls im Sommer vom Hochplateau ins Wipptal zog. Morgen gibt es erstmals ein Wiedersehen mit den beiden Abwehrspielern, die zusammen den ersten Defensivblock bei den „Broncos“ bilden. Beide Teams kennen sich übrigens bestens aus einer Vielzahl an Duellen aus der italienischen Meisterschaft und den letzten beiden Saisonen. Insgesamt spricht die Bilanz für Ritten, das 56 der bisher 101 gespielten Derby gewonnen hat (bei drei Unentschieden und 42 Niederlagen). Die „Buam“ sind seit drei Spielen gegen die „Broncos“ ungeschlagen, der letzte Wipptaler Sieg liegt bereits knapp zwei Jahre zurück, als sie sich am 10. Dezember 2016 mit 4:1-Toren behaupten konnten.

Am Samstag kehrt Stefan Quinz, der gegen den HC Pustertal gesperrt war, wieder in die Startformation zurück. Hinter dem Einsatz von Kevin Fink steht hingegen noch en Fragezeichen. Die Hausherren plagen hingegen keine Verletzungssorgen. Kurios: Ritten und Wipptal treffen nicht nur morgen aufeinander, sondern auch am kommenden Dienstag, dann aber in der Arena Ritten. Dieses Match wäre eigentlich schon am 20. November auf dem Programm gestanden, wurde dann aber auf den 4. Dezember verschoben.

 

Alps Hockey League, 19. Spieltag, Samstag, 1. Dezember 2018

18.00 Uhr: HDD Jesenice – VEU Feldkirch
19.00 Uhr: HC Mailand – HK Olimpija
19.15 Uhr: Red Bull Juniors – Fassa Falcons
19.30 Uhr: WSV Wipptal Broncos – Rittner Buam
19.30 Uhr: EK Zeller Eisbären – EC Klagenfurt II
20.00 Uhr: HC Pustertal – Asiago Hockey
20.30 Uhr: HC Gherdeina – EC Bregenzerwald
17.00 Uhr: SG Cortina – EHC Lustenau (Sonntag, 2. Dezember)

 

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 18. Spieltag

1. HC Pustertal 50 Punkte
2. EHC Lustenau 38
3. VEU Feldkirch 37 (+1 Spiel)
4. Red Bull Juniors 37 (+1 Spiel)
5. HK Olimpija 36
6. Asiago Hockey 36 (-2 Spiele)
7. HDD Jesenice 34 (+1 Spiel)
8. Rittner Buam 33 (-2 Spiele)
9. WSV Wipptal Broncos 32 (-1 Spiel)
10. HC Gherdeina 27 (+1 Spiel)
11. SG Cortina 24
12. EK Zeller Eisbären 23 (+1 Spiel)
13. EC Kitzbühel 20
14. EC Bregenzerwald 17 (+2 Spiele)
15. HC Mailand 11
16. Fassa Falcons 5 (-2 Spiele)
17. EC Klagenfurt II 2 (+2 Spiele)