Ritten startet mit Saavalainen in die Saison – Kokkonen neuer Assistenzcoach

Fünf Wochen nach dem AHL-Viertelfinalaus gegen Laibach ist Italienmeister Ritten bereits eifrig an der Kaderplanung. Wie schon seit einem Monat bekannt, werden die „Buam“ die Saison 2019-20 mit dem finnischen Head Coach Janne Saavalainen starten. Sein Landsmann Jori Kokkonen wird neuer Assistenztrainer.

Saavalainen übernimmt den Posten von Riku-Petteri Lehtonen, der eine neue Herausforderung suchte und beim dänischen Erstligisten Rodovre Mighty Bulls fündig wurde. In Klobenstein feierte Lehtonen zahlreiche Erfolge, gewann in vier Jahren insgesamt sieben Titel: 2016, 2017, 2018 und 2019 kürte er sich viermal in Folge zum Italienmeister, vor drei Saisonen feierte er auch den ersten historischen AHL-Triumph. Außerdem holte er sowohl vor zwei Jahren sowie in der abgelaufenen Spielzeit den italienischen Supercup. Lehtonen machte Ritten auch international salonfähig und zog mit den „Buam“ in den letzten drei Saisonen zweimal ins Continental-Cup-Finale ein.

Der Nachfolger von Lehtonen stand bereits seit der Playoff-Viertelfinalserie gegen Laibach fest. Nun hat sein Landsmann Janne Saavalainen an der Rittner Seitenbande das Sagen. Der Finne begann seine Karriere als Trainer vor 18 Jahren. Zuerst war er für die Jugendteams des finnischen Erstligisten Kalpa verantwortlich, dann wechselte der 46-Jährige im Jahre 2006 nach Norwegen, wo er die U19-Mannschaft von Furuset übernahm. Nach nur einer Saison zog es ihn zurück nach Kalpa, dann unterschrieb er für zwei Spielzeiten als Head Coach beim U20-Team von TPS. Ab 2010 coachte er für sechs Jahre Tappara, In der Saison 2016-17 trainierte der Finne noch den norwegischen Erstligisten Kongsvinger Knights. Im Vorjahr bestritt Saavalainen seine erste Saison als Assistant-Coach bei den „Buam“, heuer schenkt ihm die Vereinsführung auch das Vertrauen als Cheftrainer.

 

Jori Kokkonen neuer Assistenztrainer

Als Assistenztrainer wurde ein weiterer Finne, Jori Kokkonen, angeheuert. Der 44-Jährige aus Savonlinna coachte im Vorjahr noch die Jugendmannschaften des HC Gherdeina. Begonnen hat Kokkonen seine Trainer-Karriere 2005 als Head Coach beim finnischen Verein SaPKo. Nach vier Saisonen wurde er sportlicher Vereinsleiter. Dieses Amt hatte er bis im Vorjahr inne, ehe er bei den Grödner unterschrieb. Jetzt startet Kokkonen seine erste Saison als Assistenztrainer beim Italienmeister. Außerdem werden er und Saavalainen, wie bereits in den vergangenen Jahren, stark mit dem Jugendsektor zusammenarbeiten.

Im Jugendbereich hat sich bei den Rittner nicht viel verändert. Dem finnischen Trainer-Duo stehen neben Stan Holba auch Rückkehrer Jozef Budaj, Herbert Frisch und Raphael Fink zur Verfügung. Zusätzlich wird auch der immer noch aktive Italo-Kanadier Dan Tudin mit den jungen „Buam“ (U9) als Powerskate-Coach arbeiten. Das Konditions- und Fitnesstraining werden in der Vorbereitungsphase Alex Doliana sowie Alexander Eisath übernehmen.