Rittner Buam und HC Gherdeina kooperieren im Jugendsektor

Ab der kommenden Saison 2019-20 wird Ritten Sport Hockey und der HC Gröden gemeinsam die U15, U17 und U19 Mannschaften stellen. Nachdem Ritten bereits in der letzten Saison mit dem HC Trento erfolgreich zusammenarbeiten konnte, hat sich der Verein entschieden, eine neue Kooperation mit dem HC Gröden einzugehen.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir uns mit dem HC Gröden auf diese Zusammenarbeit einigen konnten. Es gab mehrere Treffen mit Herrn Alessandro Andriolo und Herrn Eugen Hofer. Wir hatten beide eine änhliche Situation: sowohl Ritten als auch Gröden hat vor allem bei den älteren Jahrgängen zu wenig Spieler. Sollte die Saison gut verlaufen, hoffen wir auf eine längerfristige Kooperation“, so Rittens Sportdirektor Adolf Insam. Wie bereits im letzten Jahr werden die Spieler der U17 Mannschaft in Klobenstein mit der U19 Mannschaft trainieren und mit dem HC Gröden unter dem Name „Gröden – Ritten“ spielen. Auf der anderen Seite werden Spieler aus Gröden die U15 und U19 Mannschaften „Ritten – Gröden“ verstärken. „Der HC Gherdeina ist sehr erfreut über die gemeinsam gesetzten Ziele mit Ritten Sport Hockey. Somit wird beiden Vereinen die Möglichkeit gegeben, in allen Jugendkategorien gut aufgestellt zu sein. Wir erwarten uns eine professionelle Ausbildung und Entwicklung sowohl auf persönlicher und sportlicher Seite unserer Spieler“, erklärt Alessandro Anriolo.

Ritten Sport möchte sich noch einmal beim HC Trento und vor allem bei Trainer Roberto Scelfo für die gute Zusammenarbeit bedanken.