Ryan Obuchowski verteidigt für die Rittner Buam

Italienmeister Ritten hat mit dem US-Amerikaner Ryan Obuchowski von Toledo Walleye den nächsten Verteidiger an Land gezogen und somit die Defensive für die kommende Saison vervollständigt.

Nach der Verpflichtung am Montag von Randy Gazzola, haben die „Buam“ am Freitag einen weiteren Spieler von Toledo Walleye unter Vertrag genommen. Obuchowski (185 cm x 84 kg) machte seinen ersten Schritte 2007 bei Detroit Catholic Central in der Highschool-Liga USHS. Nach drei starken Saisonen (65 Spiele, 39 Scorerpunkte) übersiedelte der 27-Jährige aus West Bloomfield in die Juniorenliga USHL zu Indiana Ice, wo er in zwei Jahren auf 125 Einsätze und 59 Punkte kam. In der Saison 2012-13 wagte Obuchowski den Sprung in NCAA, wo er von der Yale University unter Vertrag genommen wurde. Gleich in seiner ersten Saison kürte sich der US-Amerikaner zum NCAA-Champion. Außerdem wurde der Linksschütze ins All-Rookie Team gewählt. Insgesamt bestritt Obuchowski 134 Meisterschaftsspiele für die Yale University, dabei ließ er sich 52 Scorerpunkte (16 Tore und 36 Assist) gutschreiben. 2016 zog es den physisch starken Verteidiger in die ECHL-Liga zu Missouri. Bei den „Mavericks“ brachte es Obuchowski auf 69 Einsätze (16 Punkte), ehe er nach nur einem Jahr ligaintern zu Toledo Walleye wechselte. Auch hier wusste er in den letzten beiden Saisonen zu überzeugen, 2017 brachte er es auf 36 Scorerpunkte, wobei er vor allem durch seine 31 Assist als starker Vorlagengeber galt. Im Vorjahr spielte er zusammen mit Randy Gazzola, jetzt wollen sich beide Spieler auch beim Italienmeister beweisen.

Nächste Woche noch ein Angreifer

Mit Obuchowski hat Ritten auch seine Abwehr für die Saison 2019-20 vervollständigt. „Gleich wie Gazzola ist auch Obuchowski ein physisch sehr starker Spieler. Außerdem bringt er viel Erfahrung nach Klobenstein“, so Sportdirektor Adolf Insam. Nächste Woche werden die „Buam“ noch einen Angreifer verpflichten. „Wir sind noch auf der Suche nach einem Center, danach ist der Kader für die kommende Saison komplett“, erklärt Insam.