Sorgt Ritten für die Vorentscheidung?

Im vierten Spiel der Playoff-Viertelfinalserie der Alps Hockey League kann Meister Ritten am Montagabend in Salzburg bereits einen entscheidenden Schritt für den Halbfinaleinzug machen.

Fünf Tage nach der 1:3-Auftaktniederlage in Klobenstein gegen die Red Bull Juniors sieht es für die Rittner mittlerweile wieder wesentlich besser aus. Die „Buam“ drehten die Serie und führen nun gegen die Mozartstädter mit 2:1-Siegen. Zwei Siege braucht die Lehtonen-Truppe noch, um ins Halbfinale einzuziehen.

Gestern Abend feierte Ritten zu Hause einen klaren 4:1-Erfolg. Der AHL- und Italienmeister dominierte von Anfang an, während Salzburg nie richtig ins Spiel fand. Jetzt gilt es, den nächsten wichtigen Auswärtssieg einzufahren und somit für die Vorentscheidung zu sorgen. Die Jungbullen wollen hingegen die Serie ausgleichen. Dazu müssen die Gastgeber allerdings ihren „Heimfluch“ gegen die Rittner besiegen, denn die Österreicher konnten die Südtiroler vor eigenem Publikum noch nie besiegen. In drei Aufeinandertreffen in der Volksgartenarena verließen „die Buam“ das Eis stets als Sieger. Heuer behielten die Lehtonen-Cracks im Grunddurchgang mit 4:2-Toren die Oberhand, ebenso wie in Spiel 2 am Donnerstag, als sich Frei & Co. mit 2:0 durchsetzen konnten.

Das Match in Salzburg wird am Montag, 12. März ausgetragen, der Puckeinwurf geht um 19.15 Uhr über die Bühne. Die drei weiteren Viertelfinalbegegnungen stehen hingegen erst am Dienstag auf dem Programm.

 

AHL, 4. Playoff-Viertelfinale (best of seven) – Dienstag, 13. März 2018

19.15 Uhr: Red Bull Juniors – Rittner Buam (Montag, 12. März)
Serie “Best-of-seven” 1:2 (3:1, 0:2, 1:4)

20.00 Uhr: WSV Sterzing Broncos – Migross Asiago
Serie “Best-of-seven” 0:3 (5:7, 2:3, 1:4)

18.00 Uhr: HK SZ Olimpija – HDD Jesenice
Serie “Best-of-seven” 0:3 (3:4, 2:3 n.V., 0:5)

20.00 Uhr: HC Pustertal – VEU Feldkirch
Serie “Best-of-seven” 1:2 (2:0, 2:4, 3:4 n.V.)