Tabellenführer Ritten auswärts in Fassa

Keine Verschnaufpause für Meister Ritten, der am Nikolaustag um 20.30 Uhr in der Alps Hockey League beim Tabellen-15. HC Fassa zu Gast ist. Die „Buam“ konnten ihre letzten beiden Spiele gewinnen und übernahmen am vergangen Samstag wieder die Tabellenspitze, die „Falcons“ verloren hingegen gleich zehn der letzten elf Partien.

Am Samstag musste sich Fassa zu Hause im ladinischen Derby Gröden mit 0:3-Toren geschlagen geben. Die Negativserie von Coach Teppo Kivela begann ausgerechnet vor knapp zwei Monaten gegen Ritten, als sie in Klobenstein klar mit 1:5 unterlagen. Danach folgten weitere neun Niederlagen, nur gegen Olimpija Laibach gewann Fassa überraschend mit 3:2-Toren.

Ritten muss morgen erneut ohne die Langzeitverletzten Max Ploner und Andreas Alber auskommen. Außerdem fehlen die beiden U20-Nationalspieler Philipp Pechlaner und Kevin Fink. Ein dickes Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Stürmer Alex Frei und Verteidiger Roland Hofer, die bereits im Spiel gegen das Farmteam von Klagenfurt fehlten. Morgen treffen beide Teams zum 110. Mal aufeinander. Die Bilanz spricht mit 64 Siegen, bei fünf Unentschieden und 40 Niederlagen klar für die „Buam“.

 

Alps Hockey League, 21. Runde, Mittwoch, 6. Dezember 2017

VEU Feldkirch – HK Olimpija 6:1 (am Dienstag, 5. Dezember gespielt)
19.30 Uhr: EK Zeller Eisbären – SG Cortina
20.30 Uhr: HC Fassa – Rittner Buam
20.30 Uhr: HC Gherdeina – EC Bregenzerwald
20.00 Uhr: HC Neumarkt – EHC Lustenau (Donnerstag, 7. Dezember)
20.00 Uhr: WSV Sterzing Broncos – Migross Asiago (Donnerstag, 7. Dezember)

 

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 20 Runden

1. Rittner Buam 47 Punkte
2. HDD Acroni Jesenice 45
3. Migross Asiago 42
4. VEU Feldkirch 42 (+1 Spiel)
5. HC Wölfe Pustertal 40 (+1 Spiel)
6. HK SZ Olimpija 38 (+2 Spiele)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 37
8. SG Cortina 33 (+1 Spiel)
9. EC Bregenzerwald 33 (+1 Spiel)
10. EHC Alge Elastic Lustenau 28
11. EK Zeller Eisbären 28 (+1 Spiel)
12. EC Die Adler Kitzbühel 27
13. Red Bull Salzburg Juniors 22 (-5 Spiele)
14. HC Gherdeina valgardena.it 21 (+1 Spiel)
15. HC Fassa Falcons 17
16. HC Neumarkt Riwega 15
17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)