Alperia Cup: Ritten gewinnt Auftaktmatch gegen Pustertal mit 5:2-Toren

Sorry, this entry is only available in German and Italian. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Nächster Sieg für Italienmeister Ritten. Die „Buam“ setzten sich am Mittwochabend in Klobenstein im Auftaktspiel des „Alperia Cups“ gegen AHL-Ligarivale HC Pustertal souverän mit 5:2-Toren durch. Für die Saavalainen-Truppe war es der vierte Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Ritten konnte, wie bereits am Sonntag gegen die Wipptal Broncos, erneut aus dem Vollen schöpfen. Beim Alperia-Cup-Spiel gegen den HC Pustertal kam es heute zum Wiedersehen mit den drei ehemaligen Rittnern, den beiden Verteidiger Roland Hofer und Tobias Brighenti, sowie Angreifer Tommaso Traversa.

Die „Buam“ erwischten vor 500 Zuschauern den besseren Start und gingen nach einer Viertelstunde mit dem Kalterer Torgarant Alex Frei in Überzahl mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten vor dem ersten Pausentee erhöhte der US-amerikanische Center Matt Lane, erneut im Powerplay, auf 2:0. Das erste Drittel endete auch mit der Doppelführung des Italienmeisters.

Die „Wölfe“ aus dem Pustertal kamen jedoch wie verwandelt aus der Kabine und verkürzten in der 27.27 Minute mit Max Oberrauch auf 1:2. Nur 53 Sekunden später glich der ehemalige Rittner Tommaso Traversa sogar zum 2:2 aus. Von diesem Doppelschlag erholte sich die Saavalainen-Truppe prompt und in der 29.44 Minute war es Thomas Spinell, der HCP-Goalie Colin Furlong zum 3:2 überlistete. Anschließend hatten beide Teams gute Torchancen, doch nach 40 Minuten blieb es bei der knappen 3:2-Führung der Hausherren.

Gleich nach Wiederbeginn sorgten die Rittner für die Vorentscheidung. Als Fabrizio Pace auf der Strafbank Platz nahm, war es der Grödner Simon Kostner, der nach 42.44 Minuten zum 4:2 einnetzte. Eine bärenstarke Vorstellung des Italienmeisters, der gleich drei Tore in Überzahl erzielte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Julian Kostner, der in der 55.48 Minute zum 5:2 traf. Die Vorlage kam von Philipp Pechlaner. Für die Rittner war es bereits der vierte Sieg im vierten Vorbereitungsspiel, Pustertal wartet hingegen immer noch auf den ersten Saisonsieg, nachdem sie gegen die beiden bayerischen Verein Starbulls Rosenheim und SC Riessersee den Kürzeren gezogen haben.

Am Sonntag Schlager gegen den HC Bozen

Bereits in vier Tagen, am Sonntag, spielt Ritten gegen einen weiteren attraktiven Gegner. Die „Buam“ sind im letzten Match des „Alperia Cups“ bei EBEL-Vertreter HCB Südtirol zu Gast. Spielbeginn in der „Palaonda“ ist um 19.30 Uhr. Dies ist zugleich der letzte Test in Hinblick auf den Saisonstart. Die „Buam“ kämpfen dann am 11. September in Klobenstein gegen Kaltern um den Supercup-Titel. Die Rittner eröffnen die Alps-Hockey-League-Saison 2019-20 hingegen am 14. September in Lustenau.

 

Rittner Buam – HC Pustertal 5:2 (2:0, 1:2, 2:0)

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Marco Marzolini-Randy Gazzola, Ryan Obuchowski-Andreas Lutz, Christoph Vigl-Radovan Gabri, Alexander Brunner-Manuel Öhler; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Stefan Quinz-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Adam Giacomuzzi
Coach: Janne Saavalainen

HC Pustertal: Colin Furlong (Hannes Stoll); Maximilian Leitner-Tobias Brighenti, Ivan Althuber-Armin Hofer, Armin Helfer-Danny Elliscasis, Gianluca March-Roland Hofer; Lukas De Lorenzo Meo-Simon Berger-Alex De Lorenzo Meo, Max Oberrauch-Jack Lewis-Massimo Carozza, Davide Conci-Fabrizio Pace-Yuri Cristellon, Tommaso Traversa-Raphael Andergassen-Markus Gander
Coach: Petri Mattila

Schiedsrichter: Andrea Benvegnu, Turo Virta (Antonio Piras, Alessio Bedana)

Tore: 1:0 Alex Frei (15.09), 2:0 Matt Lane (18.10), 2:1 Max Oberrauch (27.27), 2:2 Tommaso Traversa (28.20), 3:2 Thomas Spinell (29.44), 4:2 Simon Kostner (42.44), 5:2 Julian Kostner (55.48)